SüdamerikaAbenteuer Panama
Auf dieser Reise lernen Sie Panama mit allen seinen Facetten kennen: Sie besichtigen Panama City und den berühmten Panamakanal, erleben die traumhafte Natur Landes, entspannen an karibischen Stränden und sind zu Gast bei den Embera Indianern, die Ihnen einen Einblick in ihre Kultur und Lebensweise gewähren.

Rundreise - Abenteuer Panama

  Panama 

Highlights der Rundreise
  • ​Panama City & Panama-Kanal
  • San Blas Archipel
  • Besuch der Embera Indianer
  • Relaxen am Playa Las Lajas
Bestaunen Sie den weltberühmten Panamakanal und erkunden Sie die Metropole Panama City mit ihrer modernen Skyline, kolonialen Altstadt, Ruinenstätten und vorgelagerten Inseln. Beim Besuch verschiedener Indianervölker lernen wir deren Kultur und Lebensbedingungen hautnah kennen. Dschungeltouren, abgelegene Bergdörfer, Flussfahrten durch den Urwald, Baden an palmengesäumten Stränden und die San Blas Inseln mit Ihren Korallenriffen lassen die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Am Schluss können Sie an traumhaften Sandstränden von Las Lajas entspannen und die vielen Erlebnisse auf dieser unvergesslichen Reise Revue passieren lassen.

Tag 1

Auf geht's nach Mittelamerika!

Bei Ankunft in Panama erfolgt der Transfer ins Hotel. Die Kulisse aus noblen Villen, Wolkenkratzern und grünen Hügeln wird uns begeistern.


Tag 2

Panama City: Casco Viejo - Besichtigung des Panama Kanals

Nachdem wir ausgeschlafen und ausgiebig gefrühstückt haben, werden wir zu Fuß die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte koloniale Altstadt Casco Viejo durchqueren und das großartige Panorama der modernen Skyline bewundern. Vom Cerro Ancon genießen wir die atemberaubende Aussicht auf die ganze Stadt, bevor wir die Miraflores Schleusen am weltberühmten Panamakanal besichtigen. Dort sehen wir riesige Containerschiffe und erfahren viel über Funktionsweise, Geschichte und Ausmaße des Panamakanals. Am Nachmittag fahren wir zum künstlich angelegten Calzada Amador, welcher drei vorgelagerte Inseln miteinander verbindet. Von dort haben wir einen wunderschönen Blick auf die Metropole Panama City und den Panamakanal.


Tag 3

Panama City

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Panama unterhält die zweitgrößte Freihandelszone der Welt und eignet sich ideal zum Einkaufen von Markenartikeln. Optional werden auch zwei Tagesausflüge angeboten.
Eine Fahrt von Panama nach Colon (fakultativ ca. USD 50, -). Anschließend können wir dann die Festungsanlagen am Hafen von Portobelo besichtigen, die ihren Namen dem Entdecker Christoph Kolumbus zu verdanken haben und eine bedeutende Rolle in der kolonialen Geschichte Panamas spielten. Der Hafen aus dem 15. Jh. war der Sammelpunkt der aus Peru eintreffenden Schätze. Der Ruinenkomplex liegt mitten im tropischen Dschungel und umfasst eine Reihe von Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und Festungen, welche die Bucht umgeben.
Bei der ca. 7-stündigen "Panama Canal Jungle Day Tour" mit einem englischsprachigen Guide (fakultativ ca. USD 115, -) auf dem Gatunsee mit Inselbesuch gibt es viele Tiere und Pflanzen zu sehen. Es besteht auch die Möglichkeit zu baden und mit dem Kajak zu fahren.


Tag 4, 5, 6, 7

San Blas Archipel: Heimat der Kuna Indianer - Panama Viejo

Schon um 5 Uhr morgens fahren wir von Panama City in das abgelegene Küstengebiet von San Blas mit seinen vielen Karibikinseln. Per Boot geht es zu einer kleinen Insel der Kuna-Indianer, die hier auf den ca. 370 Koralleninseln entlang des etwa 200 km langen Küstenstreifens leben. Täglich werden Ausflüge auf die umliegenden Inseln zum Schnorcheln und Baden unternommen. Dort bekommen wir auch traditionelle Lebensweisen und farbenprächtiges Kunsthandwerk zu sehen. Sie stellen hervorragende Textilien her: die sogenannten Molas sind bunte, durch Applikationstechnik verzierte Baumwollstoffe mit vielen unterschiedlichen Motiven und Formen. Das Essen besteht aus Fisch, Langusten und Krebsen (man kann auch andere Gerichte essen) und wird sehr schmackhaft zubereitet. Nach 3 unvergesslichen Nächten auf der Insel in einfachen Unterkünften geht es wieder zurück nach Panama City. Nach der Ankunft im Hotel besuchen wir die Ruinen von Panama Viejo, der ersten Siedlung aus dem 16. Jh.


Tag 8

Rio Chagres

Morgens fahren wir in das Regenwaldgebiet am Rio Chagres. Dort werden wir Abenteuer pur erleben. Der schwer zugängliche Dschungel, der wegen seines Artenreichtums im ganzen Land bekannt ist, wird von unzähligen Flussarmen durchsetzt. Per Boot durchqueren wir diese wilden Wasserwege und können unter anderem verschiedene Vogelarten und riesige blaue Schmetterlinge beobachten. Ziel ist ein kleines Dorf der Embera-Indianer. Diese Ureinwohner leben in ihren traditionell gebauten Pfahlhäusern weit ab der Zivilisation. Wir erfahren viel über die Kultur und die Lebensbedingungen der Indianer. Der Rio Chagres lädt zum Baden und Schwimmen ein. Wir besuchen auch einen der vielen beeindruckenden Wasserfälle. Am Nachmittag kehren wir wieder nach Panama City zurück.


Tag 9

Panama City: Zur freien Verfügung, Optional: Teildurchquerung Panama-Kanal

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. An dem Tag haben wir die Möglichkeit, an einer Teildurchfahrt des weltberühmten Panamakanals teilzunehmen (fakultativ ca. USD 150, -). Auf der ca. 6-stündigen Fahrt passieren Sie zwei der drei Schleusenabschnitte und den so genannten Gaillard Cut. Beim Bau dieses 13, 7 km langen Abschnittes wurden in 7 Jahren mehr als 30 Mio. kg Dynamit benötigt. An bestimmten Samstagen ist auch eine Komplettdurchquerung des Kanals möglich (fakultativ ca. USD 195, -).


Tag 10

Panama City - El Valle - David

Am frühen Morgen fahren wir in die 450 km entfernt gelegene Stadt David. Diese beschauliche Stadt ist der Ausgangspunkt für einen Tagesausflug in die nähere Umgebung. Während der Fahrt besuchen wir noch das in einem Vulkankrater gelegene Dorf El Valle. Dort besuchen wir einen lokalen Markt mit Obst und Gemüse sowie Kunsthandwerk aus der Region. Vom Zentrum hat man einen guten Blick auf den India Dormida (schlafende Indianerin). Am Fuße der Bergformation befinden sich die Piedras Pintadas, eine Felswand mit präkolumbianischen Steinzeichnungen. Die Abenteuerlustigen können sich beim Canopy ausprobieren. Ein spannendes Erlebnis! (fakultativ ca. USD 50.-)


Tag 11

Boquete

Ein Tagesausflug führt uns nach Boquete, das wegen seiner Kaf­fee­plantagen, Blumenausstellungen, reizvollen Landschaft und dem mil­den Klima ein beliebtes Ausflugsziel ist. Bei einer ca. dreistündigen Wanderung lernen wir den immerfeuchten Nebel- und Regenwald an der Seite des 3.400 m hohen Vulkans Baru kennen. Auf einer Rundfahrt haben wir wunderschöne Ausblicke auf den Vulkan und kleine Dörfer


Tag 12

David - Playa Las Lajas

Gegen 10 Uhr erreichen wir das Dorf Las Lajas. Nachdem wir unsere Unterkünfte bezogen haben, fahren wir 15 Minuten zur Playa las Lajas. An dem ca. 20 km langen Sandstrand am Pazifik können wir baden, faulenzen und leckere Cocktails trinken, während wir den herrlichen Sonnenuntergang genießen.


Tag 13

Playa Las Lajas

Heute besichtigen wir ein Museum und in Stein gearbeitete Felsbilder (Petroglyphen). Auf dem Weg dorthin haben wir sehr schöne Ausblicke auf die umliegenden Berge. Anschließend fahren wir in ein Dorf der Guaymi Indianer. Dort werden wir einige Zeit mit einer Familie verbringen und Mittag essen. Wer möchte, kann ein erfrischendes Bad in einem Fluß mitten im Urwald nehmen.


Tag 14, 15, 16, 17

Playa Las Lajas

Machen Sie ausgiebige Spaziergänge am traumhaften Strand oder stürzen Sie sich in die Fluten. Wer möchte, kann die nähere Umgebung auch zu Pferd erkunden (fakultativ). Oder lassen Sie einfach zwischen Strand und Cocktails die Seele baumeln und genießen dieses wunderschöne Fleckchen Erde.


Tag 18

Playa Las Lajas - El Valle - Panama City

Am Abend kommen wir nach einer ca. 6-stündigen Busfahrt wieder in der Hauptstadt an.


Tag 19

Panama City

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung, bevor es am Abend wieder zurück nach Deutschland geht.


Tag 20

Ankunft

Ankunft in Deutschland.



Anschlussprogramm
Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen in Panama oder Costa Rica ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis nicht enthalten Hinweis:
In den Preisen ist kein Flug enthalten. Ein Flug kann bei Bedarf hinzugebucht werden. Wir sind Ihnen gerne behilflich.


Für diese Reise gibt es keinen festen Abreisetag. Die Abreise ist am angegebenen Tag innerhalb des Zeitraums möglich.
Termine Einzelzimmer Doppelzimmer Mehrbettzimmer Frei
01.01.2018  -  31.12.2020
(20 Tage)  Abreise: Täglich
Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage
Der Rabatt ist nicht mit Reisegutscheinen oder Journalistenrabatt kombinierbar.


Anschlussprogramm
Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen in Panama oder Costa Rica ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.


  • Das Embera-Dorf am Rio Chagres, die Playa Las Lajas und das Kuna-Dorf in San Blas sind Orte, die touristisch kaum erschlossen sind. Toleranz, Aufgeschlossenheit und Einfühlungsvermögen gegenüber der einheimischen Bevölkerung sowie den landestypischen Gegebenheiten sollten für alle Reiseteilnehmer selbstverständlich sein.
  • Das Programm kann sich immer einmal ändern, falls klimatische Situationen, Zugangsmöglichkeiten oder anderer Naturgeschehen die Sicherheit oder das Wohlbefinden der Passagiere gefährden. Der Charakter der Tour wird sich aber dadurch nicht ändern.

Inklusivleistungen

  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück
  • 4 Übernachtungen in einfachen Unterkünften inkl. Vollpension
  • Transporte und Rundreise gemäß Programm
  • Eintritte und Ausflüge gemäß Programm
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Exklusivleistungen

  • Internationaler Flug
  • Kerosinzuschlag
  • Ausreisegebühr aus Panama
  • Fakultative Ausflüge
  • Übrige Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen

Kundenbewertungen

Endlich finde ich Zeit um mich mal zu melden. Wer das etwas andere Reisenvergnügen liebt und eine Portion Abenteuerlust mitbringt, für den ist diese Reise optimal. Nicht zu empfehlen für den so genannten Neckermanntouristen der Komfort und üppige Buffets liebt. Ich war sehr zufrieden mit dem Verlauf der Reise. Schön fand ich, dass öffentlich Verkehrsmittel benutzt wurden und so viel Kontakt zur einheimischen Bevölkerung zustande kam. Ein großes Lob auch an Mario als Reiseleiter. Die empfohlenen 10 $ pro Tag für Verpflegung etc. sind etwas knapp bemessen. Mit freundlichen Grüßen V.S.
Lieber Herr Sauer, meine schöne Panamareise liegt jetzt schon einige Zeit zurück, so dass sich die Eindrücke gefestigt haben. Die Reise war gut und ausgewogen zusammengestellt, hatte einen menschlichen Rhytmus und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe Land und Menschen kennengelernt auf die sanfte Art und Weise. Der Reiseführer und"Ideator" dieser Reise, Mario, geht auf seine Gäste gut ein und ist jeder Situation gewachsen, immer liebenswürdig und voll Wissen und Humor. Ich bin entspannt und hochzufrieden zurückgekommen. Die Panamareise ist ein Kleinod unter meinen vielen Lateinamerikareisen. Ich kann sie all denen empfehlen, die Reisende und nicht einfach Urlauber und Touristen sind. Ihnen selbst möchte ich für die gute Betreung in der Planungsphase danken. Sie haben ein überzeugendes Programm. Mit besten Grüssen B.S.
Sehr geehrter Herr Sauer, nach meiner Rückkehr aus Panama möchte ich Ihnen eine kurze Rückmeldung über den Verlauf der Reise geben. Die von Mario Wynands ausgearbeitete Route war reich an Höhepunkten und gewährte einen sehr guten Einblick sowohl in die landschaftlichen wie auch in die kulturellen Schönheiten Panamas. Besonders hervorheben möchte ich den Aufenthalt auf der Isla Nusatupo im San Blas-Archipel, der mir mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben wird. Für mich ist es unverständlich, warum Panama bisher, zumindest von Deutschen, eher wenig bereist wird. Mario Wynands war ein kompetenter Reiseleiter, der jedezeit für Sonderwünsche, bei mir zumeist Fotostopps, offen war und mir auch Gelegenheit gab, den Reiseverlauf in meinem Sinne zu modifizieren. Dies ist aber sicherlich nur in kleinen Gruppen möglich. Unterm Strich wünsche ich Ihnen und Herrn Wynands, daß die Destination Panama in Zukunft stärker nachgefragt wird. Es wäre schade, sollten Sie dieses Ziel aus Ihrem Angebot entfernen. Mit freundlichen Grüßen aus Darmstadt! R.T.
Hallo Herr Sauer, ich bin gesund und munter von der Reise zurück. Hier ein kurzes Feedback: Diese Reise hat mir ausgesprochen gut gefallen. Panama pur sollte unbedingt weiter im Programm bleiben. Mario hat eine sehr schöne Kulturreise ausgearbeitet, die einen guten Eindruck von Panama vermittelt. Besonders geeignet für alleinreisende Frauen, die ein südamerikanisches Land hautnah erleben möchten, ohne vom dort herrschenden "Machismo" eingeschränkt zu werden. Liebe Grüße & Frohes Fest I.W.
Hallo Frau Peneva, endlich habe ich mich aufgerafft ihren Fragebogen zu beantworten. Gleich vorweg, es war in allen Punkten eine der besten Reisen, die wir bisher unternommen haben! Für Ihre Betreuung bedanke ich mich ganz besonders. Mit der Beratung waren wir zu jedem Zeitpunkt (Planungsphase bis Abreise) sehr zufrieden. Besonders auch mit ihren Bemühungen unsere individuellen Wünsche (Zusatztage) zu lösen. (…) Die Reiseroute ist echt gut durchdacht und wohl auch nicht anders machbar wenn man den Landesteil Chiriqui mit erleben will. Ursprünglich gefehlt hat mir Boca del Toros, vor Ort ist mir aber klar geworden, daß dieser Landesteil zu sehr "touristisch" ist, mich also gar nicht ansprechen würde. Was würde ich nächsten anders wollen: Zugfahrt nach Colon - auslassen, weil weder die Zugfahrt noch die Stadt Colon wirklich wichtig sind (Herr Wynands macht dazu aus eigener Initiative Portobello und San Lorenzo plus Staudamm was die Sache wieder aufwertet). Kanaldurchquerung: Da reicht wirklich die halbe Durchquerung bis Gamboa ! Man hat dann alles gesehen und erlebt und....spart eine Menge Geld. Statt der Zugfahrt nach Colon: An diesem Tag (auch mit Übernachtung !) würde ich das "Jungle Land" im Gatun See vorziehen. Sie hatten uns dies als Zusatztag vermittelt und....das war ein ganz toller Tag auf dem großen Hausboot, dem See, der Kanutour zum Wasserfall und...dem relaxen in der Hängematte. Den Zusatztag auf der schönen Isla Taboga kann man als entspannten Abschlußtag durchaus machen obwohl die Insel ihre Zukunft wohl schon hinter sich hat. Als Badeinsel halte ich sie für ungeeignet. Die vielen langen Abwasserrohre, die ihre "braun-gelben Streifen" ins Meer senden, haben uns davon abgehalten. Die Tour ist optimal durchdacht und besonders auf die "Menschen und deren Kultur" ausgerichtet. Das war genau mein Ziel (wer hier an großartige Tierbeobachtungen usw. denkt, ist hier falsch). Die Besuche bei den Kuna Yana, Embera und Ngöbe-Bugle waren echte Höhepunkte und....können nur bei einem Reiseleiter funktionieren, der sich hier viel Vertrauen und Freundschaft erworben hat und damit auch Zugang in den "inneren Kreis" erhält. Echt Spitze! Der Ablauf der Reise erfolgte absolut reibungslos. Organisatorische Probleme gab es keine bzw. der Reiseleiter hat diese unbemerkt von der Gruppe, gelöst. Southern Sky Tours kann man echt weiterempfehlen. Herr Wynands macht einen echt guten Job. Man merkt, daß er die Reise mit sehr viel Liebe und Interesse "gebaut" hat. Durch seine freundliche unkomplizierte Art und vor allem durch seinen unbegrenzten zeitlichen Aufwand (wohl 24 Stunden/Tag wenn es sein muß) blieben wohl keine (auch keine exotischen persönlichen Wünsche) Fragen offen. Er stellt vor Ort sogar gute eigene Ausarbeitungen zu den Schwerpunkten der Reise zu Verfügung und sein Video/Bilder-Geschenk ist eine schöne Geste. Natürlich ist diese Reise (Gott sei Dank !!!) keine Studienreise und will das auch nicht sein. Die Gruppengröße mit 7 Teilnehmern plus Fahrer/Guide ist optimal. Die Zusammensetzung können Sie als Veranstalter ohnehin nicht beeinflussen. Durch das entspannte Reiseprogramm besteht aber immer genügend Freiraum für jeden Teilnehmer, so daß kein Gruppenzwang aufkommt und (unter uns) nur "Harmonie" ist für drei Wochen dann auch langweilig. Halten sie sich Herrn Wynands als Reiseleiter und als weiteren Gestalter dieser Reise. Wir haben eine Menge besprechen können und der "Mario" ist voller Ideen. (…) Ja klar werden wir diese Reise weiterempfehlen und meine Video/Bilder Show und das große Fotobuch (so das alles jemals fertig wird) werden das ihre dazu beitragen. Liebe Grüße aus dem verschneiten Halle W.H. aus Halle

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 10%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Wir behalten uns vor, die Reise abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht sein. Die Durchführung der Reise trotz Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns ebenfalls vor.

Preisanpassungen behalten wir uns vor (z.B. aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse)

Impfung

Polio-, Tetanus- und Diphtherie, evt. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Der wilde Süden
Preis auf Anfrage 7 Tage

Der wilde Süden


Costa Rica

7-tägige Reise Costa Ricas Süden

Unberührt und abseits des Massentourismus - so präsentiert sich Costa Ricas Süden. Während dieser Reise finden Sie eine faszinierende Flora und Fauna vor, die mittlerweile selten geworden ist.
Costa Rica Verde
Preis auf Anfrage 15 Tage

Costa Rica Verde


Costa Rica

15-tägige Rundreise Costa Rica

Diese Reise bringt Sie zu den landschaftlichen Highlights Costa Ricas.
Wann, wenn nicht jetzt?
ab 1.569 14 Tage

Wann, wenn nicht jetzt?


Kuba

14-tägige Kleingruppenreise Kuba für junge Leute

Vielleicht ist Kuba schon bald nicht mehr das Kuba von heute. Und wer weiß: Dann landen die klappernden bonbonfarbenen Straßenkreuzer möglicherweise auf dem Schrottplatz der Geschichte, und das...